Hauptuntersuchung 99 586 hat begonnen

von Paul Kuropka

Historische Dampflok aus dem Jahr 1912 wird wieder aufgearbeitet

Bereits von 2007 bis 2015 war die sächsische IV K Nr. 176 (alias 99 586) vor dem Radebeuler Traditionszug zu erleben, bevor sie wegen eines Kesselschadens von der IV K Nr. 132 (alias 99 539) abgelöst wurde.

 

Vor dem Hintergrund, dass spätestens 2023 die Einsatzfristen der 99 539 ablaufen und sie abgestellt werden muss, war von Anfang an geplant die 99 586 wieder als zweite grüne Traditionslok aufzuarbeiten. Die Arbeiten begannen im Laufe des Jahres 2018 mit der Befundung des Kessels. Leider stellte sich jedoch heraus, dass der 1964 in Görlitz gebaute Neubaukessel nicht mehr verwendbar ist. Zum Glück ist der Neubau eines Dampflokkessels kein Hexenwerk und mit der Firma Edelstahltechnik Lonkwitz aus Wetzlar konnte auch ein fähiger Partner gefunden werden, aus dessen Haus bereits mehrere Kessel auf sächsischen Schmalspurgleisen unterwegs sind.

Bereits im Heizhaus Radeburg erfolgte die Demontage aller Anbauteile und Armaturen. Die weiteren Arbeiten werden in der Lokwerkstatt der Sächsischen Dampfeisenbahngesellschaft im Kurort Oberwiesenthal ausgeführt. Zu diesem Zwecke wurde die Lokomotive am 31. August per Tieflader von Radeburg ins Erzgebirge transportiert.

 

An dieser Stelle einige Bilder vom Abtransport der Lokomotive vom Bahnhof Radeburg:

      © TRR

 

      © TRR

 

      © TRR

 

Zur Durchführung dieses Projektes sowie zum betriebsfähigen Erhalt des Radebeuler Traditionszuges bitten wir Sie um Ihre Unterstützung in Form einer Spende, Mitgliedschaft oder Förderung. Wir freuen uns über jede Hilfe!

 

Bankverbindung:
 
Konto 3 000 025 099 bei Sparkasse Meißen, BLZ 850 550 00
IBAN: DE11 8505 5000 3000 0250 99
BIC: SOLADES1MEI

Zurück